Turnerschaft Cheruscia


Elite Ohne Elitedünkel!

Wir sind eine Vereinigung von aktiven und ehemaligen Studenten in München, die den Studierenden aller Münchner Hochschulen offen steht.

Wichtigste Maxime unserer Verbindung ist die lebenslange Freundschaft aller Mitglieder. Während des Studiums geben wir unseren Bundesbrüdern eine Alternative zur unpersönlichen Massen-Hochschule: Wir bieten Orientierungshilfe, Geselligkeit und Gedankenaustausch mit Bundesbrüdern anderer Studienrichtungen und Semester, sowie mit den im Berufsleben stehenden Alten Herren.

Wir vermitteln durch die aktive Mitarbeit im Bund jungen Menschen Werte und Fähigkeiten, die die heutigen Hochschulen kaum mehr anbieten, welche aber im späteren Berufsleben unabdingbar sind: Sachliches und unvoreingenommenes Urteilsvermögen, Organisationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zivilcourage, aber auch Toleranz im Umgang mit Andersdenkenden und soziales Mitempfinden.

Nicht zuletzt bilden wir ein immens großes Netzwerk an Akademikern aller Fachrichtungen. Allein unser Dachverband hat über 10.000 Mitglieder!


Zimmer Frei In Schwabing!

Auf unserem Haus in München-Schwabing (in Verbindungskreisen sagt man "auf" anstelle von "in dem Haus") wohnt während des Semesters die Mehrzahl der aktiven Bundesbrüder. Hier finden auch die meisten Veranstaltungen statt, angefangen von der Fuxenstunde über die Convente (so heißen die Sitzungen der demokratischen Selbstverwaltung der Aktivitas) bis zu den festlichen Kommersen zu Anfang und Ende des Semesters oder unserem Geburtstag, dem Stiftungsfest.

Nicht zu vergessen die spektakulären Grillabende auf unserer Dachterasse, die dann in der urgemütlichen Kellerbar ausklingen!


Geschichte Nichts, als die Wahrheit!

Am 24.05.1881 wurde die heutige Turnerschaft Cheruscia als Freie Verbindung Vosegina vor dem Hintergrund des jüngst vergangenen Deutsch-Französischen-Krieges zur Versöhung von Deutschen und Franzosen gegründet.

Nach dem ersten Weltkrieg -- Straßburg war nicht mehr deutsch -- siedelte die Cheruscia nach Frankfurt um, da hierhin der Großteil der Professoren aus Straßburg berufen worden war.

1925 beschlossen wir unser Glück in München zu suchen und schlossen uns mit der pharmazeutisch-naturwissenschaftlichen Verbindung Franco-Bavaria mit deren Farben und unserem Namen zur heutigen Straßburger Turnerschaft Cheruscia zusammen. 1936 löste sich die Aktivitas auf, da sie sich unter der Nazi-Doktrin nicht im Stande sah weiter ihren Pflichten nachzukommen. Ein Jahr später suspendierte auch der Alt-Herren-Verband. 1951 konnte die Cheruscia mit 17 neuen Füxen rekonstituiert werden.


Auch heute wollen wir nichts mit radikalem Gedankengut zu tun haben. Sei es rechter, linker, konfessioneller oder sonstwie gearteter Natur.


Fechten Köpfe treffen!

Wir sind eine schlagende Verbindung, d. h. unsere Bundesbrüder fechten während ihrer Studienzeit mindestens drei Mensuren (von denen eine durch den Erwerb des Sportabzeichens oder des DLRG-Leistungsscheins ersetzt werden kann).

Die Mensur ist ein Fechten nach genau festgelegten Regeln gegen ein körperlich gleichwertiges Mitglied einer anderen Verbindung.

Eine Mensur kennt weder Sieger noch Verlierer. Der Sinn der Mensur liegt in der Selbstüberwindung des Paukanten, seiner Bewährung in einer kritischen Situation und im Erleben der ihn stützenden Gemeinschaft.

Außerdem macht das Fechten unheimlich viel Spaß!


Kontakt In Deine goldene Zukunft!

Straßburger Turnerschaft Cheruscia
im CC zu München
Karl-Theodor Straße 36
80803 München

089 34 10 72
aktivitas©cheruscia.de


Veranstaltungen Wir sehen uns!

Es finden ständig Veranstaltungen auf unserem Haus in Schwabing statt.
Fühle Dich hiermit herzlich dazu eingeladen!
Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten.

Termine, die mit einem (i) gekennzeichnet sind, sind Cheruskern vorbehalten.